Das Motiv des Glaubens und Unglaubens in Ödön von Horváths Jugend ohne Gott

Dátum
Szerzők
Vámosi, Edina
Folyóirat címe
Folyóirat ISSN
Kötet címe (évfolyam száma)
Kiadó
Absztrakt
Nach der Einleitung stelle ich die Diktatur von Hitler dar. Zuerst schreibe ich über den historischen Hintergrund der Machtergreifung Hitlers und über die Judenfrage, dann über die Position von Rundfunk, Film und Literatur in dem Dritten Deutschen Reich. In dem dritten Teil kommen zuerst biographische Angaben zu dem Schriftsteller Ödön von Horváth. In dem vierten Kapitel geht es um die Entstehungsumstände, Sprache, Stil und Aufbau des Romans Jugend ohne Gott. In dem fünften größten Teil geht es um das zentrale Thema des Romans und zwar die Beziehung eines Lehrers zur jungen Generation, sein Verhalten in einem faschistischen Staat und seine Suche nach der richtigen Religiösität und der Wahrheit. In dem sechsten Kapitel meiner Diplomarbeit sammele ich die in dem Roman verwendeten biblischen Verweisungen zusammen, die unterstützen, dass das zentrale Thema des Werkes wirklich die Bekehrung- und Entwicklungsgeschichte des Lehrers ist.
Leírás
Kulcsszavak
Ödön von Horváth, Jugend ohne Gott, das Dritte Reich, Religiösität
Forrás